21. Februar 2006

Assimiliert


Einige meiner Kollegen waren die ganze letzte Woche in Bonn auf einer Fortbildung und haben sich natürlich nicht die Gelegenheit entgehen lassen, deutsche Kultur aus der Nähe abzubekommen (also Zunge an den Kölner Dom legen und so). Am Besten hat es allerdings mein Kollege Tim geschafft, sich den örtlichen Begebenheiten anzupassen, und das mit geringem Aufwand. Der Hut "Allgäuer Gaudi" hat aus einem trockenen IT-Futzi einen feschen Allerwelts-Hallodri gezaubert. Ich finde das beeindruckend.
Ich hatte Tim auch gut auf seinen Besuch vorbereitet. So konnte er fast akzentfrei "Tim ist doof und stinkt nach Pipi" sagen. Auch left ("Bratwurst!") und right ("Lampenschirm!") hat er zu unterscheiden gelernt. Überhaupt habe ich ihm den Tip gegeben, "Pipi?" an jeden Satz anzuhängen. So eine Art Floskel we "right?" oder "okay?". Es hat ihm offenbar eine Menge Freunde beschert und zu allerlei Heiterkeit geführt, zumal beim Kurs häufiger von Protection Profiles (abgekürzt "PP") zu hören war...

2 Kommentare:

Anonymous Niels Christian sagte...

Ich bin so froh, daß wir beide die gleiche Muttersprache haben und mein Englisch ausreicht, Dich _nicht_ um Hilfe zu bitten :-D

03:53

 
Anonymous Yves sagte...

Das nächste mal kannst du mit deinen neuen Hacking-Künsten den Talkman für die PSP modifizieren und deinen Kollegen mitgeben. Dann kann der Talkman direkt noch ein paar nette Freundschaftsgesten nachreichen und schon kann eine Runde Tekken in live gezockt werden.

04:57

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite

 
www.hospitalityclub.org ...bringing people together!
Mein Eintrag bei www.hospitality.org