8. Februar 2006

Medizinmänner

Ojeojeoje. Ich dachte ja, die Kombination aus deutscher privater Krankenversicherung und amerikanischem Medizinstandard wäre prima, aber irgendwie mache ich mir jetyt doch Gedanken. Einer meiner Kollegen hat sich beim Skateboardfahren das Handgelenk gebrochen, so richtig, und hat nun ein paar Platten und Schrauben hineingedreht bekommen, damit das alles wieder zusammenwächst. Die Operation ist auch gut verlaufen, aber nun haben sie festgestellt, daß beim Setzen der Betäubungsspritze am Schultergelenk leider seine Lunge angestochen worden war. Da hatte die Schwester wohl zum ersten Mal diese Methode ausprobiert und war leider nicht erfolgreich. Mit einem Mal erscheint mir die Möglichkeit einer Schadensersatzklage nicht mehr ganz so unsympathisch wie zuvor. Aber wahrscheinlich mußte er vorher eh wieder mal einen Disclaimer unterschreiben, der auch ein fälschlicherweise amputiertes Bein zu seinem eigenen Fehler gemacht hätte. Ich habe einen Bericht gelesen, nachdem vor allem die Klagefreudigkeit der Amerikaner für die explodierenden Kosten im US-Gesundheitswesen verantwortlich gemacht werden. Jetzt habe ich auch eine Ahnung, warum...

5 Kommentare:

Anonymous Anonym sagte...

Ächz...

Könntest du erstens dein Skateboard verschenken und zweitens, egal was dich befällt, in einen Ambulanzflug nach Deutschland investieren?!
Die haben die Platten und Schrauben aber schon mit Absicht reingedreht, nicht irgendwie drin vergessen, oder?

Gruselgruselgrusel... KD

15:42

 
Anonymous Anonym sagte...

In Texas hätte ich bei einer vergleichbaren Verletzung eigentlich sowieso mit einem Fangschuß gerechnet...

TausDamR

07:01

 
Anonymous Yves sagte...

Ihr habt das alles falsch verstanden. Das Skateboard hat die paar Platten und Schrauben hineingedreht bekommen. Der Kollege hat nur eine Betäubungsspritze bekommen, weil ihm das Skateboard so leid tat. Also wenn so ein Kurpfuscher an mein Skateboard gehen würde, den würde ich in die Hölle klagen.

PS Andreas, kannst du mir so ein Long-Board mitbringen? Dann kommt Sabine schneller an meine Lebensversicherung.

05:45

 
Anonymous Anonym sagte...

Eine KRANKENSCHWESTER?

Wenn ich dich richtig verstanden habe, klagen die USies wegen tatsächlicher Fehler und nicht nur so aus Spaß. Wenn die alle von Krankenschwestern gemacht werden, dann ist das ja wohl doch die kostenträchtigste Berufsgruppe - so wie alle das behaupten.

Dein Krankenbruder

10:36

 
Blogger A-Capella-Herrencrême sagte...

Moin, Andreas!

Wie singt schon Freddy Quinn?
"Lunge, komm bald wieder" oder wie geht noch mal das Lied von Herbert G:, das allen Kassenärzten gewidmet ist?
"Gib mir mein Herz zurück, du brauchst meine Leber nicht..."

Solange man dir statt einer Betäubung kein Kissen aufs Gesicht drückt, ist alles in Ordnung.

Helau und Klatschmarsch aus dem fröhlichen Rheinland,

Dirk

05:52

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite

 
www.hospitalityclub.org ...bringing people together!
Mein Eintrag bei www.hospitality.org